Leistungen Terminübersicht Spielpläne Reisen Kreuzfahrten

Meistersingerhalle Nürnberg

MARTIN GRUBINGER - Brazilian Salsa Night

Mo. 14.07.2014
20:00 Uhr
Theaterring-Preise:
€ 74,00
€ 68,00
€ 64,00
Dreißig Jahre alt ist Martin Grubinger im Mai geworden – „uralt“ für alle, die sich noch unterhalb der 20 bewegen, ein Jungspund hingegen für jene, die sich bereits zum reiferen Publikum zählen dürfen. Martin Grubinger vereint sie alle – fast unmöglich, dem jugendlichen Charme dieses Salzburger Tausendsassas zu widerstehen, der in Sekunden die Distanz zwischen Künstler und Publikum aufhebt und dabei sämtliche Generationen begeistert.

ES BLEIBT DIE HOFFNUNG

Sa. 20.09.2014
20:00 Uhr
Theaterring-Preise:
€ 35,00
€ 32,00
€ 28,00
Erich Wolfgang Korngold - Militär-Marsch für großes Orchester B-Dur * Erich Wolfgang Korngold - Violinkonzert D-Dur op. 35 * Dmitri Schostakowitsch - Symphonie Nr. 8 c-Moll op. 65 Stalingrader
Nürnberger Symphoniker, Weltstar Daniel Hope, Violine * Dirigent: Chefdirigent Alexander Shelley

ELINA GARANCA - Mediation

Mi. 29.10.2014
20:00 Uhr
Theaterring-Preise:
€ 106,00
€ 86,00
€ 76,00
€ 66,00
Elf Jahre sind vergangen, seit Elina Garanca ihren internationalen Durchbruch bei den Salzburger Festspielen feierte – mitunter turbulente Jahre, die die lettische Mezzosopranistin nach ganz oben katapultierten und ihr reichlich Anlass boten, eine erste Zwischenbilanz zu ziehen. Die Vorstellung ihrer Autobiographie im November war eine der letzten öffentlichen Auftritte, bevor sich Elina Garanca in die zweite Babypause verabschiedete. Kurz zuvor hatte sie mit dem für ihr viertes Soloalbum vergebenen Echo Klassik noch eine der bedeutenden europäischen Auszeichnungen eingeheimst. Inzwischen ist sie wieder da, singt an der Bayerischen Staatsoper in München Bellini und wird für August bereits wieder in Salzburg erwartet. Der Spagat zwischen Familie und Beruf wird bei ihr zum Glück etwas gemildert: Ihr Ehemann Mark Chichon begleitet sie häufig bei ihren Konzerten. Auch im Oktober steht er in der Meistersingerhalle zusammen mit dem Philharmonischen Orchester Brünn an ihrer Seite, wo Elina Garanca mit ihrem aktuellen Programm zu Gast ist. „Meditation“ heißt es und stellt geistliche Werke von Komponisten wie Puccini, Gounod, Mascagni und Bizet den Ausschnitten aus Opern derselben Komponisten spannungsreich gegenüber.

CHIPPENDALES - Forever Sexy 2014

Di. 04.11.2014
20:00 Uhr
Theaterring-Preise:
€ 49,00
€ 45,00
In einer globalisierten Welt, die dem ständigen Wandel unterliegt, ist es gut, dass etwas bleibt: Chippendales - Forever Sexy! Mode, Frisuren, Stile und Musik kommen und gehen, doch egal, was gerade en vogue ist, attraktive Männer unterschiedlichsten Typs mit einer riesigen Portion Charme kommen immer gut an. Sexappeal ist das Kapital der Männer, diese spezielle Ausstrahlung, das Lächeln und der besondere Blick, der betört. Die Geschichte der Chippendales beginnt 1979, als der indische Auswanderer Somen Banerjee in Los Angeles eine alte Bar kauft und in einen Club namens „Chippendales“ umwandelt.

KONSTANTIN WECKER

Fr. 21.11.2014
20:00 Uhr
Theaterring-Preise:
€ 53,00
€ 49,00
€ 44,00
Seit 40 Jahren gehört Konstantin Wecker zur deutschen Liedermacher-Szene wie das Bier zu seiner Heimatstadt München. Ob mit Band, Streichorchester, im Duo mit Jo Barnikel oder solo am Flügel, seit vier Jahrzehnten gibt der Musiker Konzerte. Missen möchte er keine Minute davon, denn Wecker hat sein Leben der Musik gewidmet und damit auch seinen Anhängern: „40 Jahre auf der Bühne zu stehen ist Wahnsinn. Und zwar der schönste, den man sich vorstellen kann.“ Deshalb wurde die Tour auch schlicht „40 Jahre Wahnsinn“ getauft.

ALEXANDER SHELLEY MEETS SHAKESPEARE FEATURING ...

Sa. 22.11.2014
20:00 Uhr
Theaterring-Preise:
€ 43,00
€ 39,00
€ 34,00
ALEXANDER SHELLEY MEETS SHAKESPEARE FEATURING SENTA BERGER
„Shakespeare hat in mir einen Aufruhr bewirkt, der mein ganzes Wesen erschüttert hat.“ Das Bekenntnis von Hector Berlioz steht stellvertretend für viele andere. Zu allen Zeiten waren Literaten, Musiker und Maler von Shakespeares Dichtungen fasziniert und inspiriert. William Shakespeare, der englische Dramatiker, Lyriker und Schauspieler, schuf Tragödien und Komödien, die nicht nur zu den bedeutendsten, sondern auch zu den meist aufgeführten und verfilmten Theaterstücken der Welt zählen. 2014 jährt sich sein Geburtstag zum 450. Mal, und die Nürnberger Symphoniker feiern mit ihrem englischen Chefdirigenten den Zeitlosen in einem Programm mit absoluten Spitzenwerken der von Shakespeare inspirierten Orchestermusik. Romeo und Julia, Macbeth und Othello geben sich ein Stelldichein unter dem Motto As You Like It. Der Meister selbst kommt natürlich auch zu Wort: Senta Berger, international gefeierter Bühnen-, Film- und Fernsehstar, rezitiert aus Sonetten des Dichters. In love with Shakespeare – Verliebt in Shakespeare.

THE TEN TENORS - CLASSIC CHRISTMAS

Fr. 05.12.2014
20:00 Uhr
Theaterring-Preise:
€ 53,00
€ 49,00
€ 45,00
Im Winter 2014 werden die 10 Australier mit einer Christmas Show der besonderen Art Ihr europäisches Publikum begeistern. Wie der Tourtitel vermuten lässt, präsentieren „The Ten Tenors“ traditionelle deutsche und internationale Weihnachtslieder aber auch ungewohnte weihnachtliche Klänge aus Australien, denn nicht überall kennt man Weihnachten mit Schnee, Weihnachtsbaum und kalten Temperaturen. Und auch dieses Mal meistern die 10 Entertainer zwischen 22 und 34 die musikalische Gratwanderung zwischen Bekanntem und Neuem, Klassischem und Poppigem gewohnt brillant - mit ihrem einzigartigen und unnachahmlichen Charme. Weihnachten im Stil der „Ten Tenors“ - ein Erlebnis; welches man sich nicht entgehen lassen sollte! Ein Muss für die ganze Familie!

PAUL PANZER - Alles auf Anfang

Do. 11.12.2014
20:00 Uhr
Theaterring-Preise:
€ 32,00
€ 29,00
€ 27,00
Mit Paul Panzer zurück zum Ursprung der Menschheit! In seinem dritten Live-Programm, "Alles auf Anfang" nimmt uns Deutschlands verrücktester Komiker mit in die Steinzeit. Auf der Suche nach dem Sinn des Lebens, irgendwo zwischen BigBang Theorie und heute. Denn, es hätte auch anderes kommen können ...

GESCHICHTEN ZUR WEIHNACHT mit SKY DU MONT

Fr. 26.12.2014
11:00 Uhr
Theaterring-Preise:
€ 43,00
€ 39,00
€ 34,00
Literatur, die Stimmungen, Bilder und Düfte der Weihnachtszeit einfängt, dazu Musik, die von Schneeflocken und Schneemann erzählt und uns zur Schlittenfahrt einlädt. Die Nürnberger Symphoniker präsentieren ein musikalisch-literarisches Programm rund um Weihnachten und die Winterzeit – heiter, besinnlich, manchmal zartbitter und dann wieder zuckersüß, anheimelnd gemütlich und mitreißend frisch. Am Lesepult: Sky du Mont, beliebt und bewundert für seine ungezählten Auftritte in Film und Fernsehen, aber auch bei Dichterlesungen. Solistin ist die junge Moldawierin Alexandra Conunova-Dumortier, die mit ihrer exzellenten Technik und Musikalität bei Wettbewerben einen Preis nach dem anderen gewinnt und sich in den internationalen Konzertsälen in die Herzen der Hörer spielt. Es dirigiert Christian Simonis, der mit seinem wienerischen Charme das Nürnberger Publikum schon mehrfach begeisterte.

ERNST HUTTER UND DIE EGERLÄNDER MUSIKANTEN

So. 28.12.2014
18:00 Uhr
Theaterring-Preise:
€ 43,00
€ 39,00
€ 36,00
Man hat Ernst Mosch als den „Karajan der Blasmusik“ bezeichnet, und ein wahrer Klassiker ist das Orchester bis heute geblieben. Die Erfolge, die Ernst Mosch mit den „Egerländern“ erzielt hat, halten auch mit ihrem jetzigen musikalischen Leiter Ernst Hutter an. Das zeigen die Konzertereignisse der zahlreichen Tourneen, das inzwischen zur Tradition gewordene stimmungsvolle „Open Air“, die Erstproduktion einer Live-DVD in der Alten Oper Frankfurt und die Einladung in die New Yorker Carnegie Hall vierzig Jahre nach dem legendären Ernst-Mosch-Konzert in den Vereinigten Staaten. „Das erfolgreichste Blasorchester der Welt“ hat die Herausforderung angenommen, weiterhin traditionelle, mit „Herz und Hirn“ gespielte Egerländer Blasmusik zu präsentieren.

ANNE-SOPHIE MUTTER

Mi. 28.01.2015
20:00 Uhr
Theaterring-Preise:
€ 153,00
€ 131,00
€ 109,00
€ 98,00
€ 76,00
€ 53,00
Danish National Symphony Orchestra, Rafael Frühbeck de Burgos, Leitung
Jean Sibelius – Violinkonzert d-Moll op. 47
Johannes Brahms – Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 68
Aino Sibelius schwebte auf Wolke sieben, als ihr Mann Jean nach tiefer Depression endlich wieder neuen Lebensmut schöpfte: "Die Nächte hindurch wacht er, spielt wunderbar schön, kann sich nicht von den verzaubernden Tönen losreißen." 1903/04 war es, als er mit nächtlichem Geigenspiel und in gelöster Stimmung eines seiner größten Meisterwerke zu Papier brachte: das Violinkonzert. Es ist zum heimlichen Favoriten unter den Solokonzerten des 20. Jahrhunderts geworden. Und wenn sich eine Stargeigerin wie Anne-Sophie Mutter seiner annimmt, beginnt das Violinkonzert in besonders prächtigen Farben zu leuchten – im Licht der faszinierenden Landschaft seiner finnischen Heimat.