Leistungen Terminübersicht Spielpläne Reisen Kreuzfahrten

Comödie Fürth

THE ELLA AND LOUIE SHOW

Do. 05.06.2014
19:30 Uhr
Theaterring-Preise:
€ 27,00
€ 23,00
Ella Fitzgerald und Louis Armstrong interpretiert von Willetta Carson und Troy Anderson.

Louis „Satchmo“ Armstrong war zweifellos einer der bedeutendsten Jazz-Trompeter und Sänger aller Zeiten. Und Ella Fitzgerald, die „First Lady of Song“, war wohl die amerikanische Jazzsängerin, berühmt für ihre makellose Sprache, ihre Phrasierung und ihre Improvisationskunst. Diese zwei Weltstars gestalteten zusammen vor über 50 Jahren drei Alben, die auch heute noch zu den besten Platten des Genres gehören. Nun lebt dieser Glanz wieder auf – live: Das Ziel von Willetta Carson und Troy Anderson ist es, die Atmosphäre von Ella und Louis auf die Bühne zu zaubern – durch den Einsatz von Musik und Mimik, von „Scat“ und Sketchen, von Humor und Charme. Mit stilvollen Duetten und eindrucksvollen Soli fangen sie sowohl die Persönlichkeiten, als auch die Musikalität dieser zwei großen Jazzlegenden ein und beflügeln die Fantasie des Publikums. Dabei wird die Musik der Gershwin-Brüder ebenso wieder lebendig wie die Hits von Hoagy Carmichael oder Cole Porter. Klassiker wie „Cheek to cheek“ und „Dream a little Dream“ wechseln sich ab mit anderen berühmten Favoriten wie „A Tisket, a Tasket“ oder „It´s a wonderful World“. Troy Anderson aus Florida ist ein afro-amerikanischer Jazztrompeter, der Louis Armstrong sowohl in den USA, als auch in Europa seit über 20 Jahren interpretiert. Willetta Carson aus Chicago ist eine afro-amerikanische Jazz- und Soulsängerin mit einer vielseitigen und ausdruckstarken Stimme, die ebenfalls auf beiden Seiten des Atlantik seit vielen Jahren große Erfolge feiert. Zusammen bilden sie ein einzigartiges Team, das ihrem Publikum den zeitlosen Charme von Louis Armstrong und Ella Fitzgerald als ein einzigartiges musikalisches Erlebnis anbietet. Dieses Konzert wird Jazz-Fans und Liebhaber von gutem Entertainment begeistern.

FIPS ASMUSSEN: "Drei Stunden Humor-Power nonstop"

Fr. 06.06.2014
19:30 Uhr
Theaterring-Preise:
€ 29,00
€ 26,00
Fips Asmussen hat in seiner Karriere über sieben Millionen Tonträger verkauft, bekam dafür eine Platin- und drei Goldene Schallplatten, gehört laut ARD-Umfrage zu den beliebtesten Komödianten Deutschlands und ist seit Jahrzehnten Gast auf den Kabarettbühnen der Republik. Jetzt kommt der Kult-Komiker aus dem hohen Norden erstmals in die Fürther Comödie – als Volkskünstler und Possenreißer mit Grütze im Kopf, der zudem als Vater aller Stand Up Comedians gilt! Sagenhafte drei Stunden lang dauert die fulminante Live-Show der Humor-Maschine mit dem gut geölten Mundwerk. Seien Sie dabei und strapazieren Ihre Lachmuskeln aufs Äußerste...

HEIKKO DEUTSCHMANN

Fr. 13.06.2014
19:30 Uhr
Theaterring-Preise:
€ 35,00
€ 30,00
: „...was nicht in Euren Büchern steht“

Schauspieler Heikko Deutschmann liest Texte von Erich Kästner und Kurt Tucholsky – und das zu Gunsten des Kinderheimes St. Michael. Lassen Sie sich durch den beliebtesten Hörbuchsprecher Deutschlands und renommierten Fernseh-Star („Tatort“, „Polizeiruf 110“) in die heiter-lyrische Welt zweier Ausnahme-Schriftsteller entführen. Musikalisch begleitet wird die Lesung durch Udo Schwendler. Der gesamte Erlös fließt in das Benefizprojekt „Fürther Glücksbengel“, das in Not geratene Kinder und Jugendliche der Stadt und des Landkreises Fürth sowie das Kinderheim St. Michael unterstützt. Diese Kinder haben Vernachlässigung, Armut, fehlende Geborgenheit oder gar Gewalt erlebt. Sie brauchen Schutz(B)engel wie Heikko Deutschmann, Schirmherr der Aktion und Menschen wie Volker Heißmann, ein Fürsprecher dieser Kinder in Fürth. Helfen auch Sie, in Not geratenen Kindern eine bessere Zukunft zu schenken!

KLAUS KARL-KRAUS: "Heimspiel"

Sa. 14.06.2014
19:30 Uhr
Theaterring-Preise:
€ 29,00
€ 26,00
Fußball, die wichtigste Nebensache der Welt? Von wegen! Fußball is’ des Wichtigste! Ein endloses Thema – in der Partnerschaft. „Schatz, stört’s di, wenni während der Sportschau a weng bügeln tu?“ Nebensache – da regt mer sich auf, wenn die Glubberer oder die Färder widder verliern. Und genauso nervt’s wenn der FC im Dorf, in der Vorortsiedlung widder amol a Gurkn-Spiel abliefert. Im Kabarett „Heimspiel“ dreht sich in zwei Halbzeiten alles um den Ball. Da tauchen Helden wie Beckenbauer, Schweini, Mintal und auch der Gerch von der Altherren-Mannschaft der DJK auf. Ein Fußball-Kabarett, nach dem Frauen endlich Fußball, aber net Abseits verstehen tun.

CAVEWOMAN

Fr. 20.06.2014
19:30 Uhr
Theaterring-Preise:
€ 29,00
€ 26,00
Praktische Tipps zu Haltung und Pflege eines beziehungstauglichen Partners ...

Heike, die Zukünftige von Tom, rechnet in dieser fulminanten Solo-Show mit den selbsternannten „Herren der Schöpfung“ ab. Mal mit der groben Steinzeit-Keule, mal mit den spitzen, perfekt gepflegten Nägeln einer modernen Höhlenfrau – aber immer treffend und saukomisch! Ein Theaterabend, der Sie zum Staunen und vor allem zum Lachen bringen wird, denn eigentlich haben wir es ja schon immer gewusst: Wenn Männer so gute Liebhaber wären, wie sie denken, hätten Frauen gar keine Zeit, sich die Haare zu machen! Sex, Lügen und Fernbedienungen - Heike nutzt die letzten Stunden vor der Trauung, um den peinlicherweise zu früh erschienenen Hochzeitsgästen noch einmal einen Schnellkurs in Sachen Mann-Frau-Beziehung zu geben. Und das mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch. Oder was würden Sie sagen, wenn Ihr Mann einen Abend vor der Hochzeit verschwindet, nur weil Sie „Hau ab!“ zu ihm gesagt haben?! Doch keine Sorge: Cavewoman ist kein feministischer Großangriff auf die gemeine Spezies Mann - vielmehr ein vergnüglicher Blick auf das (Zusammen-) Leben zweier unterschiedlicher Wesen, die sich einen Planeten, ein Land, eine Stadt, eine Wohnung und das Schlimmste: Ein Badezimmer teilen müssen! Praktische Tipps zu Aufzucht, Pflege und Ausbildung eines ehetauglichen Partners verleihen der Show zudem einen ungeahnten Nutzwert für die moderne Frau.

Hier der Trailer zur Show

GEBRÜDER SING: "6... war nur der Anfang"

Fr. 26.09.2014
19:30 Uhr
Theaterring-Preise:
€ 27,00
€ 23,00
Die Gebrüder Sing begeistern vor allem durch den gekonnten Einsatz ihrer einzigen Instrumente – ihrer Stimmen. Bekannte Songs und Eigenkompositionen wechseln sich ab mit humorvollen Moderationen und überraschenden Einlagen. Mal schnell, mal bedächtig, mal bissig. Von zart über hart, von Soul über Rock bis hin zur Oper, aber immer mit einem Augenzwinkern und einem Lächeln auf den Lippen. Denn die Gebrüder Sing nehmen zwar den Gesang ernst, dafür sich selbst umso weniger! Im Vordergrund steht der Gesang in seiner „reinsten“ Form: a Cappella.

OESCH'S DIE DRITTEN: Konzertabend

Mo. 27.10.2014
19:30 Uhr
Theaterring-Preise:
€ 27,00
€ 23,00
Das Familien-Sextett aus dem Berner Oberland steht auf der Bühne und macht Volksmusik, als wäre es das Natürlichste der Welt. Ein Augenblick mit „Oesch´s die Dritten“, und schon ist der Funke gesprungen. Da ist Begeisterung, da ist Freude, da ist Leidenschaft. Mit dieser Energie werden Klischees der Volksmusik entstaubt, ohne sich von den Wurzeln loszusagen. Freuen Sie sich auf einen wundervollen und energiegeladenen Konzertabend.

SEBASTIAN PUFPAFF: "Warum!"

Fr. 31.10.2014
19:30 Uhr
Theaterring-Preise:
€ 29,00
€ 26,00
Er wird als der George Clooney des Kabaretts bezeichnet. Das Publikum gab ihm den „Prix Pantheon“ 2010 – und seitdem die anderen Kollegen nicht mehr können, reißt sich sogar das Fernsehen um ihn.?Sein Programm ist kein Programm, es ist eine Sichtweise, eine Meinung. Wer verstehen will, dem bleibt manchmal nur die Frage als Antwort, auf all die Fragen dieser Welt.?Lasst uns eine Reise tun, frei nach dem Motto: Erwarte nichts, dann wirst Du angenehm überrascht. Der Abend fängt irgendwo an und hört irgendwo auf und was dazwischen geschieht, kann man schlecht in Worte fassen. Fragen die man schon immer fragen wollte und Antworten, die man eigentlich nie hören sollte. Liegt hier der Sinn des Lebens verborgen, oder ist es alles einfach nur Unsinn? Lasst uns neugierig sein, lasst uns anders sein. Lasst uns Wal sein.

DIE GÖLTNSCHMIERER: "A bärix G'schmacke"

Do. 06.11.2014
19:30 Uhr
Event-Salon
Theaterring-Preise:
€ 22,00
Die Göltnschmierer mit den Frontmännern Kruxi und Roland sind eine bayerische Kabarettgruppe aus Hepberg. Sie begeistern schon seit vielen Jahren ihre Heimatregion mit lustigen Liedern, Gstanzln, Witzen und Couplets und traten schon desöfteren im Bayerischen Fernsehen auf. Jetzt kommen sie nach Fürth und präsentieren hier ihr aktuelles Programm „a bärix G’schmacke“. Aber was bedeutet eigentlich der Name dieser Gruppe – und wie kommt man auf so einen Titel? Nun, die Hepberger und ihre Nachbargemeindler hatten vor geraumer Zeit die Idee, sich in einem Wettmelken zu messen. Die Hepbergerin hatte die Gölt’n (den Milcheimer) am schnellsten gefüllt und stand somit als Sieger fest. Erhobenen Hauptes stellte sie die mit Milch gefüllte Gölt’n etwas unpassend ab, wodurch die Kuh ihr Verdautes ungünstig platzierte und genau die Gölt‘n traf. Daraufhin schrien die neidischen Nach¬bargemeindler: „Wenn mia unsa Gölt‘n gschmiert hätten, dann hätt‘ ma a g‘winna kenna!“ Und somit wurden die Göltnschmierer ein Teil der Hepberger Geschichte und der Name der Kabarettgruppe. Seit 18 Jahren stehen diese Buam auf den Kleinkunstbühnen des Freistaates und verzaubern ihr Publikum auf eine ganz eigene Art und Weise...

STRECKENBACH & KÖHLER: "Hüften aus Gold"

Sa. 08.11.2014
19:30 Uhr
Event-Salon
Theaterring-Preise:
€ 22,00
Der selbstverliebte Tenor Andre´ von Streckenbach und sein Tastenknecht Köhler haben ausgesorgt! Die beiden sind endlich dick im Geschäft und müssen sich über die weltlichen Dinge des Lebens keine Sorgen mehr machen. Schnelle Autos, die schönsten Frauen, Alkohol, Drogen, Fressorgien, der Kauf eines Kreuzfahrtschiffes und einer eigenen Raumstation: All das ist inzwischen zum Alltag geworden und für die beiden fast schon mit dem Begriff „Langeweile“ verbunden. Doch genug geträumt: Die bittere Realität sieht leider ganz anders aus: Jede Kirchenmaus ist flüssiger als die beiden. Schließlich ist das Leben kein Tanzlokal, der Rock’n’Roll kein Lehnstuhl und das Showbusiness kein Zuckerschlecken. Erst recht nicht, wenn die Gage immer durch zwei geteilt werden muss. Doch die beiden haben vorgesorgt und sich für die mageren Zeiten ein paar ordentliche Hüften aus Gold zugelegt. Jetzt kann nichts mehr schiefgehen! In ihrem neuen Bühnenprogramm unternehmen Streckenbach & Köhler erneut den vergeblichen Versuch, Seriosität und Anspruch mit Chaos und Klamauk zu kombinieren. Die Kritiker sind sich jedenfalls einig: „Das wird doch nix! Gebt den beiden eine Beschäftigung: und sei es nur mit sich selbst!“ Sie sind orientierungslos? Sie brauchen Tipps, um dem Schlankheitswahn zu entfliehen? Sie benötigen Infos zum erfolgreichen Start in die Selbständigkeit? Dann sind Sie bei „Hüften aus Gold“ vollkommen verkehrt! Für alles andere kann nicht garantiert werden. Ein Abend mit viel Musik, Nonsens und blödsinnig-blöden Aktionen. Kommen Sie vorbei! Und setzen Sie sich bloß nicht in die erste Reihe!

ALFRED DORFER: "bisjetzt"

Di. 11.11.2014
19:30 Uhr
Theaterring-Preise:
€ 27,00
€ 23,00
Ausgezeichnet mit dem „Deutschen Kleinkunstpreis 2002“ und dem „Bayerischen Kabarettpreis 2009“, feiert der österreichische Kabarettist Alfred Dorfer jetzt eine Weltpremiere: In „bisjetzt“ blickt er zurück auf die eigene Biografie – aber nicht nur auf die besten Jahre, denn das wäre nicht abendfüllend! Zeitgeschichte passiert Revue, Vergessenes, Verdrängtes, Erinnerliches, aber auch Neues. Ein fulminanter Mix aus dem reichhaltigen Schaffen des Wiener Satire-Gastarbeiters in deutschen Landen: jeder Abend unvergleichlich, stets in etwas anderer Zusammenstellung. Dorfer kombiniert, kontrastiert und collagiert Ausschnitte und Bruchstücke aus seinen Anfängen in der Kabarettgruppe „Schlabarett“, seinen Ko-Produktionen mit Josef Hader („Freizeitmesse“, „Indien“) und seinen preisgekrönten Programmen. „bisjetzt“ ist deshalb kein handelsübliches Best of, sondern – wie bei Alfred Dorfer üblich – ein eigenständiges Stück. Es ist die zielstrebige Spurensuche eines leidenschaftlichen Vordenkers und Nachfragers, eines engagierten Wurzelbehandlers und Fassadenabklopfers, eines geistreichen Gesellschafts- Satirikers und scharfsinnigen Polit-Kabarettisten.

KLAUS SCHAMBERGER: "Selbergmachte Gschichtla"

Mi. 12.11.2014
19:30 Uhr

Mo. 17.11.2014
19:30 Uhr
Theaterring-Preise:
€ 27,00
€ 23,00
Klaus Schamberger – das ist der legendäre „Spezi“ aus der Abendzeitung und dem Bayerischen Rundfunk, der es wie kaum ein anderer versteht, charmant und bissig zugleich zu beschreiben, was das Leben dem Franken und was der Franke dem Leben in den Weg legt. Der liebevolle Blick durch die Augen eines Nürnberger Altstadt-Originals zeigt eine Welt voller wundersamer Verwicklungen und herrlich komischer Verstrickungen. Nach jahrelanger Pause tritt Schamberger endlich wieder live in der Comödie auf – und präsentiert in einer humoristischen Lesung selbergmachte Gschichtla aus seinem neuesten Buch.

VINCE EBERT: "Evolution"

Do. 13.11.2014
19:30 Uhr
Theaterring-Preise:
€ 27,00
€ 23,00
Sind wir alleine im Universum? Hat das Leben einen Sinn? Warum hat die Natur den Sex erfunden? Und ist der „Musikantenstadl“ mit der Evolutionstheorie vereinbar? Der Wissenschaftskabarettist Vince Ebert beschäftigt sich in seinem neuen Programm mit dem größten Thema überhaupt: Dem Geheimnis des Lebens! Wann beginnt es? Mit dem Urknall? Mit der Geburt? Oder wenn die Kinder aus dem Haus sind? Das Leben ist ein wahres Wunder: Hautzellen werden alle vier Wochen erneuert, rote Blutkörperchen alle 120 Tage ersetzt. Man schätzt, dass nach sieben Jahren jede Zelle in unserem Körper komplett erneuert wurde. Und spätestens dann sagen viele Ehefrauen: „Du bist mir so fremd geworden ...“ Warum neigen wir dazu, an Gott zu glauben? Wieso schaffen es Frauen nicht den Lidstrich mit geschlossenem Mund aufzutragen? Und warum können wir uns nicht an den Namen unseres Schwippschwagers erinnern, während wir das Lied „Da steht ein Pferd auf dem Flur“ nicht mehr aus unserem Kopf bekommen? In diesem Programm erfahren Sie, wie das Leben entstand, warum der Mensch und nicht die Kakerlake am Drücker ist und wann endlich der verdammte Weltuntergang stattfindet. Schon Konfuzius wusste: Wenn Du jeden Tag so lebst, als wäre es Dein letzter, dann wird es irgendwann auch wirklich so weit sein.

MICHAEL HATZIUS: "Die Echse und Freunde"

Fr. 14.11.2014
19:30 Uhr
Theaterring-Preise:
€ 29,00
€ 26,00
Der Berliner Kult-Puppenspieler Michael Hatzius kommt mit seiner ersten Solo-Show in die Comödie. Und er hat einen besonderen Gast am Start: die Echse. Die ist ein Urgestein der internationalen Kulturlandschaft und war von Anfang an dabei. Egal worum es geht. Weit mehr als 2000 Jahre alt, gründete sie einst gemeinsam mit Aristoteles, den sie noch heute liebevoll „Ari“ nennt, das erste Theater der Welt, hat aber schon lange davor durch eigenhändige Zellteilung der Evolution auf die Sprünge geholfen. Puppentheater lehnt die Echse zwar grundsätzlich ab, führt jedoch mit ihrem selbstgebauten Echsenmodell die Zuschauer immer wieder großzügig in die grundlegenden Geheimnisse der Puppenspielkunst ein. Die Echse nutzt Ihr vielseitiges Wissen jedoch nicht nur, um vergangene und aktuelle Geschehnisse zu reflektieren, sondern besitzt ebenso hellseherische Fähigkeiten. So wagt sie live einen Blick in die Zukunft des Publikums. Wenn Michael Hatzius etwa in seiner Rolle als zwiespältiger Brandschutzbeauftragter „Jens Schirner“ moderierend durch die gut zweistündige Show führt, hat er jedoch nicht nur das Urzeitreptil im Gepäck. Auch ein Huhn, zwei Spinnen sowie viele weitere Gesellen wollen ans Licht – und drohen zu scheitern. Ein tierischer Abend mit reptilem Humor, der die Zuschauer – trotz Brandschutz – entflammen wird.

CLOOZY: "Zirkus im Gehirn"

Fr. 14.11.2014
19:30 Uhr
Event-Salon
Theaterring-Preise:
€ 22,00
Konfliktfreie Komik in frustfreier Verpackung!101 Prozent biologisch unzensiert!? Gags aus freilebenden Texten! Cloozy ist ausgelernte Berlinerin und verbringt zu viel Zeit mit Computern. Beantwortet Spam noch persönlich. Spielt hervorragend Geige und hat schon mit den New Yorker Philharmonikern musiziert. Cloozy geht im Internet Containern. Sie findet komische Früchte aus Nachrichten-Abfall und macht daraus umweltbewusste Fünf-Sterne Unterhaltung.?Cloozy nimmt auf der Bühne kein Blatt vor den Mund! Cloozy ist Komikerin und Menschendarstellerin, hinter deren Pointen die Realität und der Irrsinn der scheinbaren Normalität stehen. Zum Beispiel spielt sie – wenn es ihr gefällt – mit ihren Handpuppen „Bernd & Uschi“ auch schon mal die Vertreibung aus dem Paradies. Cloozy hat auf der Bühne eine unglaublich lässige Art, egal ob sie berlinert, als Vorstandssekretärin Helga Hamburger Platt spricht oder ihr Programm in Englisch spielt. Ihre Liebe zur Comedy begann in New York, wo sie regelmäßig mit Englischer Stand-Up bei Workshops und in Comedy Clubs auftrat. So schaffte sie es als deutsche Komikerin sogar in eine amerikanische TV-Talkshow und auf die Bühne des legendären Apollo Theatre in New York.

HELLA VON SINNEN: "Ich kann auch Andersen"

Sa. 15.11.2014
19:30 Uhr
Theaterring-Preise:
€ 29,00
€ 26,00
Hella von Sinnen liest Märchen von Hans Christian Andersen und erzählt aus ihrem Leben: Die Kölner Entertainerin hat sich dermaßen in die zeitlosen Geschichten des berühmten Dichters verknallt, dass sie seitdem mit ihrer Lesung „Ich kann auch Andersen“ ihre Freude mit der Nation teilen will. Das Publikum erwartet ein Abend mit bekannten und eher unbekannten Werken von Andersen, gespickt mit Anekdoten aus dem Leben des großen Dänen und der dicken Kölnerin. Sinnlich und genussvoll geht es zu, wenn Hella von Sinnen ihr Publikum in die Welt von Prinzessinnen, Stopfnadeln, Porzellanpuppen, Teekannen und vielen anderen Protagonisten entführt. Die damals wie heute aktuellen Geschichten von Hans Christian Andersen und die Erzählungen aus dem Leben der Komödiantin versprechen einen kurzweiligen, spannenden und humorvollen Abend. „Es dauert drei Wimpernschläge, ehe der Applaus aufbrandet. Die Begeisterung ist riesengroß. Was für ein Abend“, schrieb die „Rheinische Post“ nach der Premiere. Sie dürfen gespannt sein!

BEN BECKER: "Der ewige Brunnen"

Do. 20.11.2014
19:30 Uhr
Theaterring-Preise:
€ 31,00
€ 28,00
Ben Becker präsentiert einen Abend ohne ausschweifende Theatermittel wie Bühnenbild und Kostüme, Band oder Orchester. Dafür erinnerte er sich an eine alte Tradition aus seinem Elternhaus: Im Stile Tschechows wurden dort jedes Jahr zu Weihnachten Freunde und Künstler eingeladen um zu feiern, zu musizieren oder Texte vorzutragen. Besonders beliebt waren hierbei deutsche Balladen, die mittlerweile immer mehr in Vergessenheit geraten. Ben Becker hat sich nun vorgenommen, diese von angeblicher Verstaubtheit zu befreien. Die Literatur-Performance „Der ewige Brunnen“ beinhaltet eine Auswahl deutscher Dichtkunst. Dabei entschied sich Becker für einige Stücke aus der vor über fünfzig Jahren von Ludwig Reiners zusammengestellten Sammlung deutscher Gedichte und Balladen, sowie für einige Gedichte und Lieder anderer Künstler. Von Goethes „Erlkönig“ bis Theodor Fontanes „John Maynard“, von Schillers „Der Handschuh“ bis Heines „Die Lorelei“. Aber auch weniger bekannte Balladen wie „Nis Randers“ von Otto Ernst bis hin zu zeitgenössischer Lyrik wie Rio Reisers Song „Übers Meer“ kommen zum Vortrag. „Der ewige Brunnen“ ist eine von Anfang an fesselnde, dramaturgisch geschickt zusammengestellte Lesung, die deutsche Lyrik und Balladen aus 400 Jahren zu neuem Leben erwecken wird – intoniert aus dem Munde eines begnadeten Schauspielers! Begleitet wird er am Piano von seinem langjährigen musikalischen Wegbegleiter Yoyo Röhm.

GERD DUDENHÖFFER - Die Welt rückt näher

Mi. 26.11.2014
19:30 Uhr
Theaterring-Preise:
€ 31,00
€ 28,00
und das hängt net nur dran, dass die Grundstücke immer klenner werre un die Leut immer dicker…Irgendwann klingelts…unn…machscht de uff, steht die Umwelt vor der Tür. Unn saad. Ich sammle für die Grünen…“ Typisch denkt dann der Kenner jauchzend, freut sich am Heinz-Geschwätz und weiß natürlich auch, dass der kauzige Privatphilosoph mit Baumarktlizenz nicht gerade feministische Züge zeigt, wenn dieser nach dem Namen der neuen Körperlotion seiner Frau Hilde sucht - wie hieß die noch gleich: ach ja doof. Doch wenn es: Anschnallen! heißt im bequemen Theatersessel für immer wieder rasant satirische Glatteisfahrten, dann ist niemand wirklich vorbereitet. Unberechenbar wie ein gezuckertes Lutschbonbon, bei dem man nie weiß, wann sein saurer Kern auf der Zunge zerfließt und diese kleinen bitteren Explosionen auslöst, zieht Dudenhöffer sein Publikum von einer launigen Nebensache in eine politisch-korrekte No-Go-Zone. Eben noch grobmotorisch um die Auswüchse weiblicher Eitelkeit gekurvt, steht er Sekunden später wie beim Ursprung des Muttertages und des NS- Mutterkreuzes mit beiden Beinen im Tabuthema! Dann gerade wird es dem Genießer schmecken, der als Freund des Kabaretts diese Art Gourmetfreuden liebt, auch wenn ihm das Lachen im Hals stecken bleibt. Man lacht mit Heinz und besonders über ihn; wenn Dudenhöffer schauspielerisch meisterlich an die Abgründe der Volksseele führt … und durch die Übertreibung doch weit darüber stehen und ganz klar auf Distanz gehen lässt. Klar, dass sich der Heinz bei aller Weltuntergangsstimmung - immer brandaktuell - auch Gedanken über die Gründe für den sexuellen Missbrauch in der Kirche macht: eine Erklärung wäre: „weils dort ja von jeher schon immer saukalt war...“ Da heißt es für zwei Stunden den Sicherheitsgurt noch fester zu ziehen … und hinein ins Vergnügen. Die Welt rückt näher - ein Muss für alle Dudenhöffer-Fans und für alle, die unter Kabarett und guter Unterhaltung solides komödiantisches Handwerk verstehen, was feinste Kalauer, präzisen Pointen und Satire im besten Sinne verspricht.

SYBILLE BULLATSCHEK "Volle Pflegekraft Voraus!"

Do. 27.11.2014
19:30 Uhr
Theaterring-Preise:
€ 27,00
€ 23,00
Kommen Sie ins Altersheim. Jetzt! Die sympathische Schwäbin Sybille Bullatschek ist Altenpflegerin mit Leib und Seele. Mit Ehrlichkeit, einer großen Portion positiver Energie und einem Quäntchen Naivität nimmt sie den Zuschauer mit, in ihren Alltag ins Altenheim. Und der ist alles andere als langweilig! Erleben Sie das Sommerfest mit Hüpfburg und Bullriding oder machen Sie bei der wöchentlichen Rollator-Ralley mit – in diesem Heim ist nichts unmöglich! Selbst am Tag der Begegnung versucht Sybille mit noch Gutes zu tun und lädt eine Jugendgruppe aus der städtischen JVA zu einem geselligen Nachmittag ein. Doch auch kabarettistische und vor allem aktuelle Themen wie der “Pflege TüV” und der Pflegekräftemangel werden an diesem Abend nicht ausgespart und humorvoll auf die Schippe genommen. Dabei schafft sie gekonnt den Spagat zwischen erstklassiger Unterhaltung und dem sensiblen Thema der Altenpflege. Es geht aber nicht nur um Berufliches. Sybille gewährt auch einen Einblick in ihr Privatleben. Sie outet sich als größter PUR Fan der Welt, und erzählt begeistert von den verrückten Aktionen, die sie schon unternommen hat um ihr Idol, Hartmut Engler, zu treffen. Solange dieser jedoch ihren Annäherungsversuchen erfolgreich ausweicht, sucht sich Sybille ihren „Zukünftigen“ woanders. Im Publikum. Am Ende des Abends werden auch Sie rufen: Sybille, bitte pflege mich! Sybille Bullatschek war Finalistin beim Kabarettpreis “Krefelder Krähe” 2009 und nominiert für den Stockstädter Römerhelm. Ihr TV-Debut gab sie bereits in der WDR Sendung “Ladies Night” und zweimal im WDR Fun(k)haus. Wer Sybille erlebt hat, kann sich gar nicht vorstellen, dass es sich hierbei nur um eine Rolle handelt. Hinter der sympathischen Pflegerin steckt Comedyfachfrau Ramona Schukraft. Bekannt u.a. aus dem Quatsch Comedy Club, Nightwash, und Blond am Freitag.

NORBERT NEUGIRG

So. 07.12.2014
20:00 Uhr
Theaterring-Preise:
€ 28,00
€ 24,00
ALTNEIHAUSER WEIHNACHTSLESUNG

Norbert Neugirg liest seicht-satirische Texte zu Weihnachten? Statt Ochs und Esel begleiten ihn fünf Musikanten der „Altneihauser Feierwehrkapell’n“. Eine weihnachtliche Brandrodung mit dem „Kommandanten“, der sich gewaschen hat und dem Krippen-Löschzug der Altneihauser (bekannt aus der Kult-Sendung „Fastnacht in Franken“).

ALFONS - Mein Deutschland

Fr. 12.12.2014
19:30 Uhr
Theaterring-Preise:
€ 29,00
€ 26,00
Alfons, Kult-Reporter der ARD und „Frankreichs strahlendster Export seit dem Castor-Transport“ hat sich mit seinem Puschelmikrofon in seinem neuesten Programm eine schier unlösbare Aufgabe gestellt: Er versucht, die Deutschen zu verstehen! Dafür ist Alfons quer durchs Land gereist, hat unter anderem einen Schrebergartenverein besucht, bei einem Betriebsausflug mitgemacht und die deutsche Erotik zwischen Behörden und Messeständen gesucht. Und so haben sich die Deutschen noch nie gesehen! Dabei hält er uns auf charmante Weise den Spiegel vor. Alfons spricht in Film-Einspielern und live auf der Bühne geschickt grundlegende Themen unserer Zeit an: vom Kampf zwischen Tradition und Fortschritt bis hin zum Massentourismus, von der Liebe im Alter bis zur Hektik im Alltag. Und natürlich dürfen auch die legendären und beliebten Straßenumfragen nicht fehlen, wie sie nur Alfons durchführen kann. Straßenumfragen, wohl bemerkt. Keine Publikumsumfragen. Denn auch für sein neues Programm hält sich Alfons an sein Versprechen: Niemand von den Zuschauern wird interviewt! Auch in der ersten Reihe können Sie sich also entspannen, lachen, und staunen – über die einzigartige Mischung aus Komik, nachdenklichen Augenblicken und anrührenden Momenten, die nur Alfons so schafft.

FRÄNKISCHE WEIHNACHT - Weihnachts - Musiggl

Sa. 20.12.2014
19:30 Uhr

So. 21.12.2014
19:30 Uhr
Theaterring-Preise:
€ 35,00
€ 30,00
Die Weihnachtsgeschichte überraschend anders: Während die gestresste Mutter letzte Weihnachtsvorbereitungen trifft, sehnen sich die Kinder nach der ins Altersheim abgeschobenen Oma. Niemand erzählt die Weihnachtsgeschichte besser. Oma darf kommen. Gespannt hören ihr die Kinder zu: 2000 Jahre vor unserer Zeit marschiert ein Zimmermann mit seiner schwangeren Frau nach Bethlehem zur Volkszählung... Die biblische Weihnachtsgeschichte gewährt den Menschen tiefen Einblick in Frieden und Hoffnung. Doch das Volk wird getrieben von Erwartungen und übertriebenen Anforderungen. Zuletzt beginnt ein heftiger Disput unter den Eheleuten. Protagonisten aus der Weihnachtsgeschichte mischen sich unter die zerrüttete Familie. Weihnachten wird plötzlich real...

"DER WATZMANN RUFT"

Mo. 29.12.2014
19:30 Uhr

Di. 30.12.2014
19:30 Uhr
Theaterring-Preise:
€ 28,00
€ 24,00
Ein Kult-Stück im neuen Gewand: Das Musiktheater wurde 1972 von Manfred Tauchen als Parodie auf das klassische Bergbauern-Drama geschrieben und von Wolfgang Ambros zu Liedtexten von Joesi Prokopetz vertont. Es handelt vom Leben einer kleinen Bergbauernfamilie am Fuße des Watzmann, des Schicksalsbergs, der es diesmal auf den Buben abgesehen hat. Noch sind die Gebete der Mägde und die Willenskraft des Vaters stärker. Der Bub lässt sich zurückhalten – bis die Gailtalerin auftaucht. Ihren Verführungskünsten kann er nicht widerstehen. Um ihr zu imponieren, nimmt er es mit dem bösen Berg auf und folgt seinem Rufen... Humorvoll, bissig und durch und durch musikalisch ist die Adaption des Klassikers unter der Leitung von Klaus und Ferdinand Roscher ein Highlight auf Frankens Bühnen!

JAN WEILER: Mein Leben mit dem Pubertier

Fr. 30.01.2015
19:30 Uhr
Theaterring-Preise:
€ 29,00
€ 26,00
und andere Geschichten

Sie waren süß. Sie waren niedlich. Jeden Milchzahn hat man als Meilenstein gefeiert. Doch irgendwann mutieren die Kinder in rasender Geschwindigkeit von fröhlichen, neugierigen und nett anzuschauenden Mädchen und Jungen zu muffeligen, maulfaulen und hysterischen Pubertieren. Aus rosigen Kindergesichtern werden Pickelplantagen. Nasen, Beine und Hinterteile wachsen in beängstigendem Tempo. Stimmen klingen wie verstimmte Dudelsäcke, aber die Kommunikation scheint ohnehin phasenweise unmöglich, denn das Hirn ist wegen Umbaus vorübergehend geschlossen. Und doch ist da ein guter Kern. Irgendwo im Pubertier schlummert ein erwachsenes Wesen voller Güte und Vernunft. Man muss nur Geduld haben, bis ?es sich durch Berge von Klamotten und leeren Puddingbechern ans Tageslicht gewühlt hat. Verdammt noch mal! Kult-Autor und SZ-Kolumnist Jan Weiler liest aus seinem neuen Bestseller.